2016
Nachhaltige Immobilien und Hypothekenkredite für Privatpersonen

Futurn ist ein Projektentwickler mit Schwerpunkt auf der Schaffung neuen Raums durch die Wiederentwicklung unterausgelasteter Standorte durch Dekontaminierung, Abriss, Renovierung und Neubau. Im Rahmen seines Westgate-Projekts entwickelt Futurn das Gelände einer alten Druckerei auf der Westseite von Brüssel. Das Projekt beinhaltet die Entwicklung eines Mehrzweck-Gewerbeparks auf dem bestehenden Gelände der Druckerei, da deren Aktivitäten in den nächsten drei bis vier Jahren allmählich zurückgehen werden.

Welche Herausforderung hat den Denkanstoß für dieses Projekt gegeben?

Grundstücke sind sehr knapp in Belgien. Also müssen wir kreativ in der Nutzung der Flächen sein, die vorhanden sind. Das bedeutet auch: mehr Unternehmen verteilt auf weniger Quadratmeter. Alte Industriestandorte sind nicht attraktiv, da die Gebäude und das Design nicht länger den Bedürfnissen heutiger Unternehmen entsprechen. Das Risiko besteht darin, dass sie aufgrund dessen leer bleiben würden und so zu einem lokalen Schandfleck würden. In Realität bergen diese Standorte jedoch jede Menge Potenzial.

Der Marktkontext ist von Wettbewerb geprägt, was bedeutet, dass wir sicherstellen müssen, dass unsere Wiederentwicklungsprojekte im Hinblick auf Preis und Qualität mit unseren Wettbewerbern mithalten können.

Was war so innovativ an der Art und Weise, wie dieses Problem angegangen wurde?

Die Wiederentwicklung alter Industriestandorte ist eine große Herausforderung für Projektentwickler, weil solche Projekte hinsichtlich all der technologischen, umweltbezogenen, konzeptionellen, architektonischen, finanziellen und rechtlichen Herausforderungen, die damit verbunden sind, sehr komplex sein können. Komplexe Projekte, die ein gewisses Risiko beinhalten, haben viele Aspekte, die einen innovativen Ansatz erfordern.

Wir prüfen die Qualität der Gebäude sehr genau, um zu sehen, ob sie recycelt werden können – man könnte auch Downcycling sagen. Bestimmte Abbruchmaterialien werden in unseren Projekten recycelt. Wir versuchen zudem, zusätzlichen Wert durch Upcycling zu schaffen: wie wir die Gebäude auf neue Weise nutzen können, ein neues Zuhause, einen neuen Zweck für sie schaffen können, um für die Anforderungen in der Wirtschaft der Zukunft geeignet zu sein.

Und schließlich versuchen wir, unserem Projekt durch eine Mischung von Funktionen mehr Inhalt zu geben. Wir nutzen sowohl Straßen als auch Infrastruktur und prüfen die Ästhetik und die Architektur eines Gebäudes im Kontext seiner Umgebung.

Welchen Einfluss hatte das Unternehmen bzw. die Organisation auf den Sektor, in dem es/sie tätig ist?

Unser Geschäftsmodell ermöglicht uns, mehr Unternehmen in weniger Raum unterzubringen. Dadurch entsteht ein Umfeld, in dem Unternehmen enger zusammenarbeiten können, da sie eine Art Unternehmensgemeinschaft innerhalb des Projekts bilden.

Wir haben bemerkt, dass Behörden oft auf unsere Projekte verweisen und nach Möglichkeit die Wiederentwicklung fördern.

Welchen Einfluss hatte das Unternehmen bzw. die Organisation auf die direkte Umgebung?

Futurn versucht, die Gemeinde vor Ort in jedes seiner Projekte mit einzubeziehen. Wir nutzen manchmal kulturelle Ereignisse und manchmal entscheiden wir uns für Veranstaltungen, die auf junge Menschen oder Sport ausgerichtet sind. Auf diese Weise schaffen wir eine positive Haltung gegenüber dem Projekt.

Welchen Einfluss hatte die Triodos Bank auf das Unternehmen bzw. die Organisation?

Der Schwerpunkt der Triodos Bank auf Nachhaltigkeit verlangt von uns, weiter in diese Richtung zu gehen.

Inwiefern kann sich die Triodos Bank mit der Vision des Projekts identifizieren?

Die Triodos Bank schätzt den Kern des Geschäftsmodells von Futurn. Insbesondere das Recycling bestehender Industriestandorte zur Sicherung und Nutzung von knappem Raum.