2018
Nachhaltige Immobilien und Hypothekenkredite für Privatpersonen

Welche Herausforderung hat den Anstoß zu diesem Projekt gegeben?

Die Erde und die Menschheit sind ernsthaft bedroht

Der Mythos des unbegrenzten Wachstums

Dem industriellen und produktionsorientierten Modell, auf dem die moderne Welt basiert, liegen die ständige Forderung nach „Mehr“ und das Streben nach unbegrenztem Profit auf einem Planeten mit begrenzten Ressourcen zugrunde. Der Mensch verschafft sich den Zugang zu Ressourcen durch Plünderungen, Wettbewerbsstärke und Wirtschaftskriege. Dieses Modell, dass von Öl und anderen zusehends zur Neige gehenden fossilen Energieträgern abhängt, ist auf Dauer nicht tragfähig.

Das Problem des Einsatzes von Chemikalien in der Landwirtschaft

Die Industrialisierung der Landwirtschaft und der damit verbundene massive Einsatz von chemischen Düngemitteln, Pestiziden und Hybridsaatgut sowie die exzessive Mechanisierung haben gravierende Auswirkungen auf Mutter Erde und die Landwirtschaft. Da die Menschheit nicht in der Lage ist, ohne Zerstörung zu produzieren, ist sie Hungersnöten beispiellosen Ausmaßes ausgesetzt.

Entkopplung von Mensch und Natur

Die zumeist urbane moderne Welt halt eine „erdlose“ Zivilisation geschaffen, die keinen Bezug zur Realität und zu natürlichen Rhythmen hat, wodurch sich die Lage der Menschheit und die Schäden für die Erde nur weiter verschlimmern.

Auf welche innovative Weise gehen Sie das Problem an?

Wir haben uns entschlossen, eine Schule – die Ferme des Enfants (Kinderfarm) –, ein Ausbildungszentrum und ein agrarökologisches Zentrum zu gründen, die alle im Herzen eines Ökodorfes liegen, das 20 Wohneinheiten und etwa 50 Menschen umfasst.

Die Gründer der Kinderfarm – die Vereinigung Hameau des Buis – sowie die Projektleiter vor Ort versuchen, am Beispiel ihrer Erfolge konkrete Antworten zu liefern: bioklimatische Architektur, Verringerung des gesamten ökologischen Fußabdrucks und Umstrukturierung der Wirtschaft.

Umgesetzt werden diese Ziele, soweit es die bestehende Infrastruktur erlaubt, durch zertifizierte ökologische Handwerksbetriebe: Bäckerei, Viehzuchtbetrieb, Käsehändler, Gemüsebaubetrieb, Delikatessengeschäft etc.

Im Ausbildungszentrum können die Projektleiter und alle fachkundigen Akteure vor Ort ihre Erfahrung aus mehr als 20 Jahren Entwicklung weitergeben, um Auszubildende mit ihrem reichen und vielfältigen Erfahrungsschatz zu unterstützen. Auf diese Weise wird ein bestimmter Übergangsbereich in seiner Gesamtheit unterstützt.

Welche Bedeutung hat die Triodos Bank für Ihr Unternehmen?

Seit nunmehr zehn Jahren gelingt es uns, Ersparnisse und die Solidarität der Bürger für unser Projekt zu mobilisieren, was uns im Laufe der Zeit ermöglicht hat, durch Vollendung unserer Arbeit und finanzielle Solidität unsere Glaubwürdigkeit unter Beweis zu stellen.

Die Triodos Bank hat im Verlauf der Zeit zur Stabilisierung des Projekts beigetragen. Angesichts der eingegangenen Partnerschaft für die nächsten 20 Jahre bilden diese beiden Faktoren gemeinsam das Finanzierungsfundament für das Projekt.

Welche Wirkung hat Ihr Unternehmen für den Sektor?

Die Hameau des Buis und die Kinderfarm sind im Gemeindeverband des Pays de Jalès (Communauté de communes du Pays de Jalès) im Süden des Département Ardèche angesiedelt – nur wenige Kilometer von der Chauvet-Höhle entfernt. Auf dieser Seite des Flusses Chassezac ist das nächste Geschäft mehr als zehn Kilometer entfernt. Aus diesem Grund beschaffen sich etliche im Sektor tätige ortsansässige Personen Brot, Saisongemüse, handgefertigte Seifen, Käse usw. direkt über den Verkauf vor Ort.

Zudem gehen in der Schule mehrere Dutzend Familien und Kinder ein und aus, sodass es nicht allein um die Vermarktung der Produkte geht: Das Projekt zeichnet sich durch ein tägliches Miteinander aus, das auf dem Prinzip von Handeln und Teilen (Bildung von Fahrgemeinschaften, Dienste für Einzelpersonen usw.) gründet.

Schließlich sind noch die Auszubildenden des Ausbildungszentrums (mehr als hundert pro Jahr) sowie die Gesellschaftsdienste, der Europäische Freiwilligendienst oder sogar die Woofer (vermittelte Helfer für landwirtschaftliche Betriebe) zu nennen, die den Reichtum und die Vielfalt der Geschäftsfelder ergänzen, zu denen das Gesamtprojekt beiträgt.

Welche Wirkung hat Ihr Unternehmen für die Menschen vor Ort?

Das Projekt wurde – wie es auch sein sollte – zunächst von der lokalen Gemeinschaft getestet. Es ist durchaus verständlich, dass all diese Aktivitäten in einer Gemeinschaft, die nur zögerlich bereit ist, bestimmte Gewohnheiten zu ändern, zunächst für Stirnrunzeln sorgt. Daher ist unser innovatives Projekt nur allmählich Teil der lokalen Gemeinschaft geworden.

Es ist großartig zu sehen, welche Anerkennung die Schule und das Ökodorf inzwischen genießen: Die Neubelebung der Region durch die Auswirkungen des Gesamtprojekts ist somit ein aussagekräftiger Indikator für das Interesse an solchen menschlichen Leistungen.

Was die Gemeinschaft im weiteren Sinne anbelangt, so stehen einige schriftliche oder audiovisuelle Ressourcen zur Verfügung, um mehr über das Konzept und die in die Praxis umgesetzten Experimente zu erfahren.

Da alle Erfolge des Projekts in auf unserer Online-Plattform verfügbaren gesetzlichen Veröffentlichungen dargelegt sind, erregt das Projekt allgemeines Interesse.

Inwiefern kann sich die Triodos Bank mit der dem Projekt zugrunde liegenden Vision identifizieren?

Wir haben sehr schnell verstanden, dass die Schaffung der Voraussetzungen für eine nachhaltige Zukunft für die Menschheit und den Planeten ein Anliegen ist, das wir mit der Triodos Bank teilen. Die finanzielle Kohärenz unserer Aktivitäten muss dem allgemeinen Interesse und nicht den spezifischen Interessen einiger weniger dienen, weshalb wir uns freuen, dass sich diese Vision einer Wirtschaft im Dienste der Allgemeinheit durch diese Partnerschaft noch weiter entwickelt.