Schlusswort

Bei der Beurteilung unserer Ergebnisse legen wir Wert auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen messbaren Zielen, wie sie in vorstehender Tabelle zu den strategischen Zielen beschrieben sind, und einer integrierten ganzheitlichen Betrachtung unserer Leistung. Dabei stützen wir uns zum Beispiel auf Erkenntnisse aus länderübergreifenden Treffen.

Vor dem Hintergrund der Geldpolitik und des Niedrigzinsumfelds steht die Verbesserung des Kredit/Einlagen-Verhältnisses weiterhin im Zentrum unserer Bemühungen. In diesem Zusammenhang freut es uns besonders, dass es uns 2016 gelungen ist, dieses Verhältnis positiv zu verändern. Eine weitere Herausforderung der kommenden Jahre besteht in der Schwierigkeit, unser Unternehmen wie gewohnt erfolgreich zu führen und gleichzeitig Raum für Innovationen zu geben.

Gemeinsam haben die Geschäftsbereiche der Triodos Bank im Jahresverlauf verschiedene Schritte unternommen, um die Bank verstärkt zu einem lernenden Unternehmen zu machen. Wir haben die Angebotspalette nachhaltiger Produkte erweitert und investieren weiterhin Kernprodukte für die Zukunft, so zum Beispiel die Einrichtung eines Girokontos in Großbritannien und nachhaltige Privatkredite. Außerdem haben wir unsere Tätigkeit mit Blick auf die Pflege und den Ausbau von Beziehungen erweitert, die den Zusammenhalt in unserem Wirkungsfeld festigen.

Zwar bot das Jahr 2016 viel Anlass zum Feiern, wir dürfen jedoch nicht vergessen, dass wir turbulente Zeiten durchleben. Diese bringen Risiken und Chancen mit sich, die es zu meistern gilt. Hierzu möchten wir künftig auf unserer bisherigen Arbeit aufbauen, in dem Bestreben, mit unserer Finanzierungstätigkeit den Weg für eine neue soziale, nachhaltige und intelligente Wirtschaft zu ebnen.

Zeist, 24. März 2017

Vorstand der Triodos Bank
Peter Blom, Vorsitzender
Pierre Aeby
Jellie Banga