Socially Responsible Investment

Der Triodos SICAV I besteht aus vier Teilfonds mit Sitz in Luxemburg, die in den Niederlanden, Belgien, Luxemburg und Deutschland vertrieben werden.

Darüber hinaus wird auch in Staatsanleihen von Ländern investiert, die unsere strengen Kriterien erfüllen. Hierdurch soll der Fonds gegen Liquiditätsrisiken abgesichert werden.

Das Fondsvolumen des Triodos SICAV I stieg trotz der bestehenden Unsicherheit in der von der Schuldenkrise geschüttelten Eurozone im Jahresverlauf um 22,0% auf 506 Mio. EUR.

Bei den vier Fonds handelt es sich um den Triodos Sustainable Equity Fund, den Triodos Sustainable Pioneer Fund, den Triodos Sustainable Bond Fund und den Triodos Sustainable Mixed Fund. Alle Fonds legen in Aktien und Anleihen börsennotierter Unternehmen an. Diese Unternehmen schneiden in ihrer Branche hinsichtlich bestimmter Standards in den Bereichen Umwelt und Soziales gegenüber der Konkurrenz vergleichsweise gut ab.

Engagement

Unser Engagement für Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility zeigte 2012 positive Ergebnisse. Triodos Investment Management übte im Rahmen der Verwaltung des Triodos SICAV I bei 119 Hauptversammlungen Stimmrechte aus. Die Unternehmen waren im Vorfeld dieser Versammlungen über die Themen informiert worden, über die Triodos abstimmen lassen wollte, um den Unternehmen entsprechende wichtige Vorbereitungen zu ermöglichen.

Insgesamt hat Triodos Investment Management 445 Investitionen in 219 Unternehmen getätigt, was zu einer Reihe von Verbesserungen im Bereich Corporate Social Responsibility geführt hat.

Dies zeigt, dass nachhaltige Anlagen an der Börse ein wichtiger Hebel für die Förderung nachhaltigen Verhaltens von Unternehmen sind.

Socially Responsible Investment – Aussichten für 2013

Auch 2013 werden die Entwicklungen in der Wirtschaft und an den Finanzmärkten weitgehend von politischen Entscheidungen bestimmt werden. Sollten die Länder weitere Sparmaßnahmen einführen, um die europäische Staatsschuldenkrise in den Griff zu kriegen, dürfte dies weitreichende Konsequenzen haben. Insbesondere die damit einhergehenden Konjunktur- und Finanzrisiken werden weiterhin die Stimmung an den internationalen Aktienmärkten prägen. In einem volatilen und von Unsicherheit geprägten Umfeld tendieren Anleger eher zu defensiven Strategien und legen vermehrt in „sichere“ Unternehmen an, um ihre Anlagen zu schützen.

Anhand der von den verschiedenen Ländern ergriffenen Maßnahmen lässt sich nicht eindeutig sagen, ob die Finanzkrise auch 2013 anhalten wird. Da nachhaltige Unternehmen und Geschäftsaktivitäten zunehmend an Beliebtheit gewinnen und nur in begrenztem Maße unter den Auswirkungen der Finanzkrise leiden, sind wir überzeugt, dass Anlagen in Unternehmen, deren Strategien auf einem ausgewogenen Verhältnis bestimmter umweltrelevanter, sozialer und finanzieller Kriterien sowie einer guten Unternehmensführung gründen, weiterhin gut abschneiden werden. Dies sollte sich positiv auf die Entwicklung der Teilfonds des Triodos SICAV I auswirken.

Triodos Investment Management wird sich auch weiterhin auf die Erschließung neuer Märkte für diese Fonds in Europa konzentrieren und den Vertrieb der Anteile des Triodos SICAV I Fonds auf Großbritannien ausweiten